LUNA sports wünscht eine gute verletzungsfrei Saison und bleibt gesund.

Fast barfuss durch Europa - in Luna Sandals

Ein verrückter Brite ist monatelang fast barfuss durch Europa gelaufen - in Luna Sandals

Ich erinnere mich noch, als wir eine Hüttentour gemacht haben. Ich habe alles eingepackt von dem ich dachte, dass es notwendig sein würde. Danach habe ich wieder alles ausgepackt, nachgedacht, eingepackt und nochmals gewogen. Irgendwie ging es dann doch recht gut und ich bin mit meinem schwerem Rucksack auf die Tour gestartet. Meistens benötige ich aber gar nicht so viele Dinge, wenn ich in den Bergen unterwegs bin. Oft komme ich zurück und manche Kleidungsstücke werden wieder unbenützt ausgepackt. In Zukunft möchte ich weniger dabei haben. Manche Leute kommen mit ganz wenig Gepäck aus. Vielleicht kann mir Aleks ja bald ein bisschen Nachhilfe geben.

Aleks ist ein ganz komischer, bunter Hund ähmmm Mensch, der es sich in den Kopf gesetzt hat, den E1 ganz zu laufen. Zur kurzen Erklärung und dann wirst du mir bestimmt beipflichten, warum ich Aleks so nenne: Unter dem E1 versteht man den Europäischen Fernwanderweg. Dieser schlängelt sich vom Nordkap (Norwegen) bis nach Salerno (Italien) und ist ziemlich lang. Vielleicht bist du ja schon eine Teilstrecke davon gegangen, aber könntest du dir vorstellen, den gesamten Weg in einem Rutsch zu laufen? Ja, du hast richtig gelesen, ZU LAUFEN, ZU RENNEN. Aleks bewältigt diesen Weg laufend in Barfussschuhen von LUNA Sandals. Er ist also fast barfuss diese lange Strecke gelaufen. Wir von LUNA sports sind stolz, dass wir ihn unterstützen durften, damit sein Abenteuer ein voller Erfolg wird.

Und dann kommt doch alles anders

Manchmal kommen die Dinge dann doch anders als man glaubt. Da hat Aleks fast alles bis ins letzte Detail geplant und dann…. Dann macht ihm die Natur und das Equipment einen Strich durch die Rechnung. Zuerst gibt das Zelt seinen Geist auf, dann hat er Probleme mit dem Fuss. Durch die Einschränkung beim Laufen konnte er einen Teil seiner geplanten Strecke in Norwegen nicht in der Zeit absolvieren, wie er es sich vorgenommen hat. Deshalb hat er sich entschieden, den E1 nicht komplett zu laufen. Denn das würde bedeuten, dass er im Winter über die Alpen müsste. Aber Aufgeben ist für Aleks nicht drin. Und warum nicht? Aleks ist eigentlich Lehrer und er sagt seinen Schülern immer, dass man ein Ziel vor Augen haben soll und Aufgeben nur die wirklich letzte Möglichkeit sein soll. Also hat er nach einer anderen Alternative gesucht und sein Ziel einfach neu definiert. Er ist also bei Frankreich abgebogen und lief zur südlichsten Stadt Europas, nach Tarifa in Spanien.

Finally he did it!

Aleks ist im August 2016 in Norwegen gestartet und hat den Lauf seines Lebens in Tarifa am 16. Februar 2017 abgeschlossen. Wir hatten die Möglichkeit Aleks kurz vor Weihnachten im Elsass, Frankreich, persönlich zu treffen und haben ihm bei dieser Gelegenheit natürlich mit unseren Fragen gelöchert. Schau dir das Video an und du wirst Aleks verstehen, warum er sich auf dieses Abenteuer eingelassen hat. Schau doch auf seiner Seite vorbei und verfolge, wo er wann überall gelaufen ist.

LUNA sports meets Barefoot Aleks from LUNA sports on Vimeo.

Mehr von Aleks findet Ihr hier:
http://buxtonadvertiser.co.uk/news/buxton-teacher-nears-end-of-4-750-mile-charity-run-1-8360121
http://barefootaleks.wordpress.com/
http://tinyurl.com/DonateRunEurope/

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.