LUNA sports wünscht eine besinnliche Adventszeit. Bleibt gesund.

Sei gut zu deinen Füssen

Nach dem Sommer ist vor dem Somme. Ich bin immer froh, dass ich sehr oft barfuss oder in leichten Sandalen unterwegs sein kann. Für eine kurze Zeit im Jahr zeigen wir unseren Füssen, dass es auch ein Leben ausserhalb der Schuhe gibt. Für den Rest des Jahres sind unsere Füsse aber in die (oftmals zu engen) Schuhe eingezwängt und werden von uns die meiste Zeit auch leider vernachlässigt.

Uns ist gar nicht bewusst, welche Schwerstarbeit unsere Füsse. Es fällt erst auf, wenn es irgendwo anfängt zu zwicken.

Fotolia_52303673_XS


Ich habe leider die Unart anderen Menschen auf die Füsse zu schauen. Sind die Füsse gepflegt? Sind offensichtliche Fussfehlstellungen zu sehen? Oftmals sehe ich Füsse, wo der grosse Zeh so abgewinkelt ist, dass er die anderen Zehen überlappt. Das kann nicht gesund sein und ich fühle direkt den Schmerz des Betroffenen. Oft ist es das Ergebnis von Tragen zu enger und hoher Schuhe. Viele Frauen über 40 Jahre sind davon betroffen, obwohl in den letzten Jahren auch die Zahl der Männer ansteigt. Bei Männern sind es dann eher die zu engen Schuhe.
Fotolia_203138827_XS

Meist handelt es sich um den sogenannten Ballenzeh, den Hallux valgus. Die grosse Zehe hat sich durch das Tragen vom falschem Schuhwerk über Jahre in eine Fehlstellung begeben, so dass das Gehen und Abrollen über die Sohle beeinträchtigt sein kann. Aber auch Veranlagung oder andere Fussfehlstellungen wie Spreizfüsse können der Grund für einen Hallux valgus sein. Oftmals lassen sich die Betroffenen operieren, um wieder ohne Schmerzen sich bewegen zu können.

Aber eine OP sollte nur die allerletzte Wahl sein. In sehr vielen Fällen sind Massnahmen wie Zehengymnastik, das Tragen von Zehentrenner oder geeignete, eher breitere Schuhe völlig ausreichend.

Vorgängig muss natürlich die Abklärung der Schmerzen und der Ursache bei einem Arztbesuch erfolgen.

Zehengymnastik
Noch in der Anfangsphase eines Hallux valgus kann durch Zehengymnastik (auch Toega genannt) verhindert werden, dass er sich verstärkt und in eine Schieflage gerät. Durch gezielte Übungen können die Fussmuskulatur und –sehnen gestärkt werden. 

Auch Barfussgehen unterstützt den Aufbau der Fussstruktur. In eine der nächsten Blogbeiträge zeige ich ein paar Zehengymnastik Übungen, die ganz einfach zu Hause nachzumachen sind.

Zehentrenner
Das Tragen von Zehentrennern kann ebenfalls bei einem leichten Hallux valgus zu einer Verbesserung führen. Es gibt verschiedene Ausführungen von Zehentrennern. Ich kann die Zehentrenner von CorrectToes empfehlen, die ich selber benutze. Sie sind aus Silikon und sehr angenehm zu tragen. Die CorrectToes können auf den Fuss individuell angepasst werden. Am besten du schaust dir dieses Video dazu an.

Probiere doch mal die Tipps aus. Hast du (noch) keinen Hallux valgus? Macht nichts, deine Füsse freuen sich über jede Stärkung.

Und bitte beachte: Eine Verbesserung wird sich nicht von heute auf morgen zeigen. Du musst ein bisschen Schnauf mitbringen, aber das Ergebnis wird sich sehen lassen.

Foto: Copyright by

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.